google-site-verification: googlef7ba6cd9043516da.html

 

 

Literatur im Fenster, e.V.

 

Abendprogramm Sommersemester 2018

 

 

 

Literaturkreis am Abend

Und Marx stand still in Darwins Garten

Die fiktive Begegnung zweier Gelehrter unterschiedlicher Wissenschaftsbereiche, die sich aneinander reiben und gleichzeitig im Roman als Persönlichkeit sichtbar werden, ist ein Erzählkonstrukt, das dazu einlädt, gewisse faktische Zusammenhänge oder theoretische Konstrukte im Licht einer Geschichte noch mal anders zu denken. Das Zentrum der Erzählung bildet eine fiktive Begegnung, von der sich Marx erhoffte, dass Darwin in seinem Sinne Position bezieht - ein intellektuelles Ringen um visionäre Ideen. Ilona Jerger hat Evolution und Revolution in ein erzählerisches Verhältnis gesetzt und dabei gut recherchiert.

 

Dozentin: Dagmar Eger-Offel

ab 19.02.18, 20.00 – 21.30 Uhr, 5x 14 tägig, 30 €

 

 

Psychoanalyse meets Philosophie

Konzeptionen zum Ich, zum Selbst, zur Identität

 

An 6 Vortragsabenden werden Perspektivwechsel in der Psychoanalyse und Philosophie an ihren Schnittstellen vorgestellt

1. Philosophie

Der archimedische Standpunkt, von dem aus das Selbst betrachtet wird, verschiebt sich. Frühe philosophische Konzepte verankern das Selbst in der Seele, wie Platon: Die Seele überlebt den Körper, oder Descartes: Körper-Geist Dualismus als Gottesbeweis.

2. Psychoanalyse

Über Wahrheitsgewinnung und Erkennbarkeit der inneren und äußeren Dinge. Die erkenntnistheoretischen Grundlagen in der Psychologie und Philosophie zur Frage nach der Realität.

3. Philosophie

Was ist Wirklichkeit, was Erscheinung?

Karl R. Poppers Drei-Welten-Theorie: Der Geist und sein Ich. Konstruktionen des Selbst und sprachphilosophische Untersuchungen Mitte des 20. Jhdts.

4. Psychoanalyse

Die Begrifflichkeit des Selbst als Grundlage für subjektive Gewissheit und Wahrscheinlichkeit. Und die Bedeutung der Wechselwirkung: Vergewisserung des Selbst in der therapeutischen Situation.

5. Philosophie

Biologie und Hirnforschung der letzten 50 Jahre. Gerhard Roth: Ist unsere Selbstkonstruktion von Neurotransmittern determiniert? Oder gibt es die Rettung des Selbst über die Philosophie des Geistes, als Bsp. Michael Pauen: Freiheit, Schuld und Verantwortung.

6. Psychoanalyse

Vom zufriedenen Leben.

Über die Frage des rechten Maßes. Zur soziologischen Konvergenz von Psychoanalyse und Philosophie: Gesellschaftliche Hintergründe für unsere Wahrnehmung unseres Selbst und unserer Selbstgewissheit.

Alle Vorträge können einzeln besucht werden.

 

Ab Dienstag 06.03. - 24.04. wöchentlich im Wechsel

Dozent Psychoanalyse: Dr. Peter Riedel

Dozentin Philosophie: Dagmar Eger-Offel

Unkostenbeitrag pro Abend, 19.00-20.30 Uhr, 7,50 €

 

 

Veranstaltungsort für alle Kurse:

 

Literatur im Fenster in Isny, Schloß 1

 

Anmeldung zu allen Kursen über Mail oder Telefon ab sofort, bis spätestens 10 Tage vor Kursbeginn:

 

mail: offel-eger@t-online.de fon: 07562/913834

Überweisung der Kursgebühr auf das Konto: Literatur im Fenster

IBAN: DE 95 6505 0110 0101 0722 74

Kreissparkasse Ravensburg

 

Vereinsmitglieder erhalten auf jeden Kurs 5 € Ermäßigung.

 

 

 

 

 

 

 Veranstaltungort für alle Kurse:

 

Literatur im Fenster e.V., Schloß 1, 88316 Isny

Kontakt: Dagmar Eger-Offel, Schloß 1, 88316 Isny

mail: offel-eger@t-online.de     fon: 07562 913834

www.literaturimfenster.de